Digitale Hauptstadt Berlin

2016 startete ein Großprojekt aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik
Berlin Digital

Berlin Digital © Philipp Arnoldt

Einen großen Schritt auf dem Weg zur viel zitierten Digitalisierung wurde im Herbst diesen Jahres gemacht. Es geht um die Berufung von 50 neuen Professuren für die Lehre an der Schnittstelle zwischen IT und Fachdisziplinen. Die Liste der Untersützer und Kooperationspartner ist lang, sie umfasst: Technische Universität Berlin, Universität der Künste Berlin, Freie Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin mit der gemeinsamer medizinischer Fakultät, der Charité – Universitätsmedizin Berlin, Beuth-Hochschule für Technik, die Hochschule für Technik und Wirtschaft, 20 Unternehmen der Privatwirtschaft, acht außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, das Land Berlin, zwei Bundesministerien und die Einstein Stiftung.

Das Zustandekommen dieses Großprojektes zeugt von der Entschlossenheit in Politik, Wirtschaft, Forschung und Lehre.  Am 12.9.2016 startete die erste internationale Ausschreibungsrunde für einen Großteil der neuen Professuren. Eine Aufgabe der neuen Professorinnen und Professoren wird es sein, Berliner Start-up Unternehmen in ihrer Gründungsphase zu begleiten. Insgesamt sehen die engagierten Beteilgten in der gemeinsam aufgebauten Struktur und in der millionenschweren Finanzierungsstruktur einen Meilenstien auf dem Weg zur Exellenzinitiative.